about

Je suis Sebastian aka =>Das Menschenskind Ich lebe seit 2013 in Berlin.

Diese Stadt hat mich vom ersten Tag an gefesselt und überfordert. So unglaublich viele inspirierende Menschen aus der ganzen Welt kommen hier her, angetrieben von Visionen und Träumen. Sie bereichern uns alle und lassen Berlin erst zu dem werden was es ist.

Der künstlerische Konkurrenzdruck ist sehr hoch. Das ist großartig, führt aber dazu, dass es viele Einzelkämpfer gibt. Jeder schaut nach sich, und somit gibt es viele Szenen, die in sich kleine Universen ausbilden, voneinander aber nicht viel wissen. Mit Berlin Underground Music möchte ich dazu beitragen, dass Menschen aus den unterschiedlichsten Ecken sich sehr viel leichter und schneller miteinander verbinden, und vor allem, dass Vorbehalte und Hemmungen abgebaut werden.

Der Blog ist bewusst breit aufgefächert und auf Diversität ausgerichtet. Das betrifft sowohl die künstlerischen Stilistiken (von Kabaret über Hip Hop, Jazz, Improvisierter Musik bis hin zu Musik für Gehörlose) als auch inhaltliche/politische Debatten (ausgenommen sind fremdenfeindliche, frauenfeindliche, homophobe, gewaltverherrlichende, religiös-fanatische und verschwörungstheoretische Positionen).

Darüber hinaus sind auf Berlin Underground Music die aktuellsten Open Stages zu finden, um euch für jeden Tag und jeden Bezirk die recht zermürbende Recherche ersparen.

Und ganz nebenbei entwickle ich in den Artikeln eine neue Form des Musikjournalismus 😉

Jetzt aber genug – viel Spaß beim Stöbern und Entdecken!

Sebastian